BossCo139's Homepage 2.0

Fortsetzung von www.BossCo139.de

Eigene Gedanken & Sentenzen

Gedankenfreiheit I

Die Gedanken sind frei. Die einzige Grenze: Das Gewissen.

10.02.1985

***

Bedeutsamkeit

Es ist nichts unbedeutend, wenn man es mit den Augen der Liebe sieht.

21.02.1990

***

Einschränkung

Stärke ohne Barmherzigkeit ist Gewalt.

24.07.1992

***

Gegensatz?

Ich bin Realist - mit der Gnade kreativer Phantasie.

23.10.1995

***

Antwort auf Martin Heidegger

Ohne GOTT läßt sich das Wort nicht recht beherbergen in der Existenz des Menschen.

13.07.2004

***

Überblick

Wer das Strickmuster erkennen will, darf nicht in den Maschen verfangen sein.

26.02.2005

***

Durchblick

Wer im Netzwerk ist, sollte achtgeben, worin er verwoben ist,
zumal dann, wenn er selbst nicht alle Fäden in der Hand hält.

11.04.2005

***

Eitelkeit

Wer es mit der Demut übertreibt, ist einfach nur eitel.

03.10.2006

***

Geschenk GOTTES

Der Glaube ist ein Geschenk GOTTes, durch den Heiligen Geist erklärend und behütend
dargereicht hinein in das Herz des reuigen, nach Erlösung sehnenden Sünders.

15.01.2007

***

Abirrungung und Heimkehr

Als die beiden ersten Menschen durch den Garten Eden wandelten,
nahmen sie den Duft der Blüten an, die sie berührten.
Nach dem Sündenfall ist der Mensch stinkend geworden vor seinem Schöpfer.
Einzig die Annahme der Gnade in JESUS CHRISTUS ist imstande,
uns zu befreien von dem Luder-Geruch der Sünde.

17.12.2007

***

Gottlose Sprache

Einer Sprache ohne GOTT ermangelt es an der Kraft des Geistes und des Wortes.

19.01.2008

***

Religion I

Religion ist die Illusion, sich selbst erlösen zu können.
Erlösung jedoch ist ein Geschenk GOTTes, das wir im Glauben annehmen dürfen und sollten.

25.01.2008

***

GOTTES Angebot

Nicht am eigenen Schopfe aus dem Sumpfe ziehen wollen, sondern Seine helfende und rettende Hand ergreifen!

18.01.2009

***

Wahrheit

Als Forscher bin ich der Wahrheit verpflichtet.
Seit ich an GOTT, den Schöpfer glaube, hat sie für mich einen Namen - JESUS CHRISTUS.

23.01.2009

***

Tatsache

CHRISTUS JESUS ist eine göttliche Realität und kein Produkt menschlicher Phantasie.

13.02.2009 

***

Aufbauende Zuwendung

So wie die Blüte sich dem Sonnenlicht zuwendet,
so wende sich des Menschen Herz dem Geiste des lebendigen GOTTes zu,
so daß der Mensch wohl wachse, gedeihe und Reife gewinne.

13.04.2009

***

Römischer Katholizismus I

Der Römische Katholizismus ist eine religiöse Sicht des Christentums, die zwar auf das Kreuz blickt,
jedoch JESUS CHRISTUS nicht als den alleinigen, vollkommenen Erlöser und Hoffnungsträger sieht.

17.05.2009

***

Ganze Sache

Es gibt kleinen und großen, schwachen und starken Glauben; aber einen halben Glauben gibt es nicht.

13.09.2009

***

Religion II

Religion ist der eigenmächtige, törichte  und daher vergebliche Versuch des Menschen, sich selbst zu erlösen.

24.09.2009

***

Ganzheitliche Anbetung

Bete ich zu GOTT im Heiligen Geist und in der Wahrheit, so ist mein Gebet bereits vollkommen.
Ein 'Mehr' wäre zuviel und würde zerstören.

05.03.2010

***

Vorzug

Das Wort GOTTes will nicht interpretiert, sondern in Glaube und Dankbarkeit angenommen werden.
So bringt es gute Früchte.

03.05.2010

***

Eintrag

Die Kirchen-Mitglieder werden im Kirchen-Register geführt,
die Glieder der Heiligen Gemeinde aber sind eingeschrieben in das Buch des Lebens.

13.06.2010

***

Befähigung

Vor GOTT müssen wir nicht zukunftsfähig sondern ewigkeitsfähig sein.

23.06.2010

***

Narretei

Staatlich geduldete Kirchentage sind inzwischen zu Veranstaltungen verkommen,
auf denen sich frei herumlaufende Narren ungehindert produzieren dürfen.

02.08.2010

***

Derselbe Gott

Wir alle haben denselben GOTT, den Dreieinigen GOTT der in der Heiligen Schrift bezeugt wird.
Jedoch nicht alle beten Ihn an, sondern tote, todbringende Götzen.
An diesem Punkt scheiden sich die Wege in die Ewigkeit.

02.08.2010

***

Rechter Weg

Nicht der Jakobsweg sondern der 'schmale Weg' führt zu GOTT.

29.09.2010

***

Diskriminierung

Wenn man 'Gutes' und 'Böses' unterscheidet, ist das Diskriminierung.
Diskriminierung bedeutet Unterscheidung.
Unterscheidung kann Leben retten.

20.10.2010

***

Politisch unkorrekt

Tatsachen haben die Eigenschaft, sich niemals der Political Correctness unterzuordnen.

03.12.2010

***

Unterscheidung im Geiste

Es gibt viele Arten des Meditierens, die sich Menschen erdacht haben,
jedoch nur eine Art des Betens, die uns GOTT geschenkt und daher ewigen Bestand hat 
- zu beten im Geist und in der Wahrheit.

09.01.2011

***

Gebets-Leben

Das Gebet endet nicht mit dem Amen; danach kommt das Leben ...

24.03.2011

***

Wunderbar

Man wird nicht durch Wunder bekehrt, aber jede Bekehrung ist ein Wunder.

10.04.2011

***

Dreifacher Zweck der Bekehrung

Dreifachen Zweck erfüllt das Wunder der Bekehrung:
zur Verherrlichung GOTTes,
zur Rettung des Sünders
und zur Freude all derer, die zum ewigen Leben in GOTTes Gegenwart begnadet sind.

29.06.2011

***

Ausreden?

Mit Ausreden kommt man durch die Welt, aber nicht in den Himmel.

11.07.2011

***

Freier Wille

Auch unser freier Wille ist ein Geschenk GOTTes - als nicht etwas, dessen wir uns selber rühmen könnten.

27.08.2011

***

'Unsichtbare' Gemeinde

Die 'unsichtbare' Gemeinde der Christen, der getreue Überrest ist eine Gemeinschaft im Heiligen Geist -
Hand in Hand,
in GOTTes Hand.

27.09.2011

***

Größter Schatz

Der größte Schatz unserer westlichen Zivilisation ist das Christentum.
Indem wir uns von diesem abwenden, schaffen wir uns selber ab - unwiederbringlich!

28.12.2011

***

Zwei Möglichkeiten

Rührt GOTT eines Menschen Herz an, so ergeben sich daraus genau zwei Möglichkeiten des Reagierens: Entweder es zuckt zusammen oder es öffnet sich (weit).

03.01.2012

***

Gedankenfreiheit II

Die Gedanken sind frei. Ihre einzige Grenze: Das Gewissen: Dessen Meister sei GOTT.

03.01.2012

***

Im rechten Licht

Mit der Bibel verhält es sich wie mit dem Hologramm.
Beide müssen im rechten - d.h. reinen - Licht - betrachtet werden:
Bei dem Hologramm bedarf es des reinen Laser-Lichtes, um es schauen zu können;
bei der Bibel bedarf es des 'reinen Lichtes' des Heiligen Geistes, um sie im rechten Verständnis lesen zu können.

08.01.2012

***

Zweierlei Licht - Reines Licht versus Zwielicht 

Die Menschheit steht am (endzeitlichen) Lebensabend ihrer Geschichte.
Anstatt das wahre Licht, als es in CHRISTUS JESUS aus dem Morgenland zu uns kam, dauerhaft  anzunehmen, fruchtbringend zu mehren und hinauszutragen in die Welt,
ließen wir es nach kurzer Weile wieder los,
um uns von dem falschen, dem Irrlicht Lucifers aus dem Morgenland zuzuwenden.
Jedoch für den getreuen Überrest gilt die Verheißung der Nähe des rettenden Lichtes
in der dunkelsten Stunde der Nacht.

08.03.2012

***

Eskalation

'Wo GOTT eine Kirche baut, da baut der Satan eine Kapelle daneben.' lautet eine Volksweisheit.
Inzwischen ist es um einiges ärger bestellt, so daß man sagen kann:
'Wo GOTT eine Kirche baut, setzt der Satan ein homosexuelles Pfaffen-'Paar'' in das Pfarrhaus.'
(Den Begriff Pfarrer will ich in diesem Zusammenhang nicht verwenden.)

21.05.2012

***

Gedankenfreiheit III

Besser als das Denken in Zwängen ist es,
alles Denken gefangen zu nehmen unter den Gehorsam gegenüber CHRISTUS - 2. Kor. 10;5,
d
enn wen der Sohn frei macht, der ist recht frei - Joh. 8;36.

04.06.2012

***

Zweierlei Vollmacht - zweierlei Geist

Wie ein Muslim, der einen seiner 'Religion' gemäß 'Ungläubigen' getötet hat, behauptet,
nicht er, sondern Allah habe es getan,
so kann - ja muß - ein Christ in all seinen GOTT wohlgefälligen Werken, die er getan hat, bekennen,
daß GOTT dieses vollbracht hat,
denn von Ihm allein kommt alle Fähigkeit, Kraft, Vermögen und Vollmacht.
Den gerechten Lohn des Allmächtigen werden beide empfangen.

07.10.2012

***

Entwurzelt und verwaist

Eine Gesellschaft, in der Vater und Mutter verpönt sind und durch  Elter 1 und Elter 2 ersetzt werden,
wird eine Gesellschaft von Voll-Waisen.
Eine Gesellschaft, die ihre Sprache im Namen von Geschlechter-'Gerechtigkeit' verhunzt,
wird eine Gesellschaft ohne Muttersprache.
Eine Gesellschaft, die man ihrer historischen Wahrheit und  ihrer bewährten Tradition beraubt,
um ihre Geschichte zu klittern, und ihre Werte umzudeuten,
wird eine Gesellschaft ohne Vaterland.
Dieses wäre die durchgreifende Zernichtung eines Volkes!

22.10.2012

***

Toleranz

Toleranz bedutet das Erdulden einer Zumutung.

13.11.2012

***

Gutgläubigkeit

Der Glaube an das Gute im Menschen ist eine Lebenslüge, die auf die Ewigkeit bezogen, zum Tode führt.

29.11.2012

***

Ideal-Zustand

Hätten wir den Grad an Gehorsam gegenüber GOTT, wie Er Geduld hat mit uns, wäre dieses ein idealer Zustand.

01.02.2013

***

Soziales Evangelium

Das Soziale Evangelium ist eine Variante des anderen Evangeliums. 
Es geht dabei nicht um die Umkehr des Sünders zu CHRISTUS JESUS
sondern um die Umverteilung fremden Eigentums. 

06.02.2013

***

Droge oder Therapie

Religion ist Opium für das Volk.
Der Christen-Glaube ist Heilung und Rettung für die Menschheit durch den lebendigen Arzt CHRISTUS JESUS. Deine Medizin ist bereits bezahlt. Du hast die Wahl!

09.02.2013

***

Tragfähigkeit

Der Glaube ist der Träger des Heiles - dieses in CHRISTUS JESUS.

09.05.2013

***

Wertvollste Flüssigkeit des Universums

Die wertvollste Flüssigkeit, des gesamten Universums ist
das um unserer Sünden und Missetaten willen vergossene Blut JESU CHRISTI.
Mit Seinem teuren Blut unterzeichnete Er die bedeutendste Urkunde der Welten-Geschichte,
das Evangelium der Gnade zur Errettung von uns Sündern
vor dem ewigen Verlorensein im zweiten Tode
zum ewigen Leben in der heiligen glückseligen Gemeinschaft mit unserem Schöpfer-GOTT.

13.06.2013

***

Ökumene

Die umfassende Einheit der Christen ist möglich.
Es gibt sie bereits - als die Heilige Gemeinde CHRISTI unter der Führung ihres Hohepriesters CHRISTUS JESUS, inspiriert durch den Heiligen Geist.

17.06.2013

***

Auswahl

Es gibt viele Herren aber nur einen Heiland. Dieser Heiland - CHRISTUS JESUS - sei der HERR meines Lebens.

05.07.2013

***

Lose Existenz

Das 'Produkt' des Gender-Menschenversuches wird eine im wahrsten Sinne 'lose' Existenz sein:
-- elternlos - ohne Vater und Mutter, dem wahren Hort frühkindlicher Persönlichkeitsbildung,
-- heimatlos - ohne Vaterland, ohne Volkszugehörigkeit,
-- sprachlos - ohne dem Volk eigen seiende Muttersprache mit ihrer Ausdruckskraft,
-- geschlechtslos - als solcher erklärt per Gender-Dekret,
-- identitätslos - als solcher erwünscht, da besser zum gleichgeschalteten Kollektiv passend,
-- hoffnungslos - ohne Sicht auf einen Ausweg,
-- trostlos - ohne Sinn,
-- verantwortungslos - ohne Ethik,
-- zügellos - ohne Moral,
letztendlich
-- zukunftslos - weil ohne GOTT, der uns von allem, was uns wirklich an Gutem und Wertem mangelt, 
in Fülle geben will!

24.09.2013

***

Rettende Reue

Nur die Reue, die zu CHRISTUS JESUS treibt, vermag zu retten.

22.10.2013

***

Geburtsrecht

Es ist das Geburtsrecht eines jeden Menschen, egal woher er kommt,
das Evangelium CHRISTI zu hören
und es ist die heilige Pflicht eines jeden Christen,
von dem Evangelium CHRISTI zu zeugen.

08.01.2014

***

Blinde Optiker_In?

An die Evolution zu glauben, bedeutet, zu glauben,
das menschliche Auge sei entstanden durch die Aneinanderkettung blinder Zufälle
oder durch das Werkeln einer blinden Optiker_In.

10.01.2014

***

Geduld und Gnade GOTTes

GOTT begnadigt mich öfter als ich Ihm nützlich bin.

20.04.2014

***

Irrtum der Narren

Narren sind es, die da wähnen  der GOTT der Christenheit sei ein Schwächling.
Nur ein starker, großer, edler allmächtiger und dennoch gnädiger und barmherziger GOTT entäußerte Sich Seiner Göttlichkeit, um Seine verlorenen Geschöpfe zu erlösen.
Gelobt sei Sein heiliger Name von Ewigkeit zu Ewigkeit!

05.06.2014

***

Logik

Wenn man es objektiv sieht, kann man behaupten:
Alles - insbesondere alles Leben - benötigt 'Etwas', woraufhin es erschaffen ist,
um ihm einen Sinn zu geben.
Logischer-, schlüssigerweise ist dieses dessen Schöpfer - GOTT! selbst.

05.06.2014

***

Verkehrt

Gleichgeschlechtlichkeit ist ein Auswuchs des ‚Geistes von unten‘,
der buchstäblich durch die ‚Hintertür‘ kommt.
Ein Frevel am Leibe, als an der Schöpfung GOTTes,
besonders niederträchtig, Ihm zum Hohn uns zum Spott –
um das Natürliche in das Widernatürliche zu verkehren.

11.07.2014

***

Richtiger Lehrermeister

Aus Fehlern lernt man - am besten dann, wenn man den richtigen Lehrmeister hat - den Heiligen Geist.

22.08.2014

***

Gegensatz

In Arabien und Nahost gewinnt die Rückwendung zu Religion und Stammesordnung Bedeutung.
Der Westen zerbröselt philosophisch an postmoderner Beliebigkeit
und läßt sich ideologisch in die Ketten diktatorisch-totalitärer Gesellschaftsordnungen schlagen.

23.08.2014

***

Bullshit

Der gesamte Konservativismus ist ohne christozentrisches Rückgrat totaler Bullshit!

23.08.2014

***

Toleranz der Postmoderne

Toleranz – postmodern umgesetzt – ist
jemanden unbehelligt in sein eigenes Verderben laufen zu lassen.

16.10,2014

***

Christentum als Religion?

Wenn das Christentum zu einer Religion wird,
dann liegt es daran, daß ein Falscher das Steuer übernommen hat.

31.10.2014

***

GOTT und Sein 'Affe'

GOTT erschuf das Universum mit allem, was darinnen ist.
Sein Widersacher produziert Trugbilder.
GOTT schuf Originale.
Sein Widersacher produziert Fälschungen.

31.10.2014

***

Selbstgerechtigkeit

Selbstgerechtigkeit ist
Gesetzlichkeit plus Egoismus.

28.11.2014

***

Nicht das Gleiche

'Gut' ist noch lange nicht noch lange nicht gottgefällig.

03.12.2014

***

Verirrt

Der sich selbst verwirklichende Gutmensch ist der loyalste Diener des Teufels.

10.12.2014

***

Gebet, Atmung der Seele

Was die Atmung für den Leib, ist das Gebet zu GOTT für die Seele.
Ohne Atmung erstickt der Leib und ohne Gebet die Seele.
Für den Leib ist es der ‚erste‘ Tod und für die Seele der ‚zweite Tod‘.

16.01.2015

***

Weisheit

Wahre Weisheit ist, mit allen Dingen so umzugehen, wie es GOTTes Wille ist.

14.04.2014

***

Götzen

Nur in dem wahren, weil lebendigen, Drei-einigen GOTT ist das Heil und somit das Leben.
Alle anderen 'Götter' sind Götzen
Götzen sind tot. Deshalb können sie den Lebenden nicht helfen.Wer sich an die Götzen hält, wird genauso tot sein wie sie - und dazu verloren!.

22.04.2015

***

Bekehrungsrichtung

Die Bekehrung des Sünders erfolgt von innen nach außen.

20.07.2015

***

Pazifismus

In der gefallenen Welt ist Pazifismus ein Kniefall vor dem Bösen.

18.08.2015

***

Gedanken-Hygiene

Dankbarkeit gegenüber GOTT ist die beste, weil wirksamste Gedanken-Hygiene.

03.11.2015

***

Quelle wahrer Erkenntnis

Niemals das zweite Gesicht,
denn es ist eine trübe Quelle aus der geistlichen Unterwelt;
sondern die erste Liebe zu unserem Heiland CHRISTUS JESUS,
denn aus dieser himmlischen Quelle sprudelt das Wasser des Lebens,
deren Hüter der Heilige Geist GOTTes ist.

16.11.2015

***

Dankbarkeit

Dankbarkeit im Sinne der Heiligen Schrift ist
das glaubensmotivierte Tun des Gottgewollten und das Unterlassen der Sünde.

21.07.2016

***

Notwendige Schärfe

Jede Bußpredigt erhält erst ihre Notwendige Schärfe,
wenn in ihr auch die unermeßliche, unfaßbare Liebe unseres Dreieinigen GOTTES herausgestellt wird.
Denn die Liebe unseres himmlischen Vaters, die Er uns erwies in Seinem Sohn CHRISTUS JESUS
am Kreuz von Golgatha, um uns vor der sicheren ewigen Verdammnis zu retten, 
verdeutlicht die Erbärmlichkeit unserer fleischlichen Natur und die Scheußlichkeit unserer Sünden.

14.09.2016

***

Rechter Weg

Nicht zu mir selbst will ich finden sondern zu GOTT in CHRISTUS JESUS:
Das ist der Weg meiner Erlösung und meiner Geborgenheit von Ewigkeit zu Ewigkeit.

20.11.2016

***

Rechte Predigt?!

Der Glaube kommt durch die Predigt, das Predigen aber durch das Wort GOTTES, s. Röm. 10:17.
Darum achte sehr darauf, daß oder ob auch das Wort GOTTES gepredigt wird.
 

21.11.2016

***

Keine Verlockung

Der Heilige Geist verlockt uns nicht mit Gefühlen,
sondern Er beschenkt uns mit der Erkenntnis der Wahrheit und erleuchtet uns mit ihr den Weg,
den wir gehen sollen.

21.03.2017

***

Alles entscheidender Unterschied

Religion ist Opium für das Volk.
Der Glaube an den Dreieinigen GOTT ist die Medizin, die uns vor dem sicheren zweiten Tode errettet.

24.05.2017

***

(Be)frei(t)er Wille

Nur demjenige, der aus seinem Glauben an den Dreieinugen GOTT herausseinen ‚eigenen‘ Willen danlbar aus freien Stücken, dem Willen GOTTES unterordnet,der hat einen freien Willen.
Denn:
So euch nun der Sohn frei macht, so seif ihr recht frei
– Joh. 8:36.

24.01.2018

***

Verantwortung

Mit den uns von GOTT geschenkten Gnadengaben
wächst unsere Verantwortung Ihm gegenüber
und auch gegenüber unseren Glaubensgeschwistern und Nächsten.
Wer sich aber rühmt, der rühme sich des HERRN
– 2. Kor. 10:17:

10.02.2018

***

Arzt im Seuchengebiet

Wenn der Heilige Geist in uns Wohnung nimmt,
begiebt Er Sich als Arzt in ein (geistliches) Seuchengebiet.
GOTT sei Dank ist unser ewiger Arzt absolut immun.

19.02.2018

***

Gütigkeit

Wer tierlieb ist, liebt noch lange nicht das ‚Lamm GOTTES‘

08.05.2018

***

Bettelkinder zu Königskindern gemacht

Wir sind Bettelkinder vor GOTT,
zu Königskindern gemacht durch Seine unermeßlichen Gnade

24.06.2018

***

GOTTES größtes ‚Risiko‘

Die Liebe zu uns Menschen war GOTTES größtes Risiko, s. Joh. 3:16.

24.03.2019

***

Unterschied

Kindlich sollen wir sein in unserem Glauben,
jedoch nicht kindisch in unserem Verhalten.

25.04.2019

***

Unterschied zwischen Christ und Schwärmer

Für den Schwärmer ist die Heilige Schrift ein Liebesroman;Für den Christen ist sie der Liebesbrief GOTTES an die Menschheit.

14.06.2019

***

Reform nicht gleich Reform

Reform bedeutet Rückkehr zu den Quellen.
Reform ist nicht gleich Reform.
Ob Verbesserung oder Verschlechterung richtet sich danach, was reformiert werden soll.
Die besten Beispiele für die Folgen echter Reformen sind:
das Christentum –
vom römischen Katholizismus  zurück zur Heiligen Schrift, durch die drei 'Solae' im Evangelischen Protestantismus
der Islam
vom liberalen Islam zurück zum Qur’an im Salafismus des islamischen Kalifats, s. IS

29.10.2019

***

Neuwerdung im Gnadenbund

Im Neuen Bund der Gnade gibt es keine Geistlichen und Laien,
somdern im Heiligen Geist sind wir alle Geistliche, Heilige und Priester.

02.12.2019

***

Geistig-geistliche Gegensätze

Der Heilige Geist eint.
Der Geist von unten, den sich die Welt zueigen gemacht hat, zwängt ein.

03.12.2019

***

BossCo139 --
Aktualisiert am 29.10.2019 um 09:13 Uhr -- auf www.BossCo139.de/4037.html  --
Transferiert am 03.12.2019 um 09:59 Uhr --
Aktualisiert am 03.12.2019 um 10:13 Uhr

********************************************************************************************